Die sieben Balanced Scorecard Prinzipien

Die erfolgreiche Einführung einer BSC 3.0 wird durch die konsequente Berücksichtigung der folgenden sieben Prinzipien sichergestellt. Wichtig ist, dass die Umsetzung pragmatisch und der jeweiligen Situation angepasst erfolgt.

Die Prinzipien:

  1. Top-Down
    Das Top-Down-Prinzip ist eine Vorgehensweise von oben nach unten und beschreibt die Handlungsweise beim Aufbau einer Balanced Scorecard vom Geschäftsführer eines Unternehmens bis zu jedem einzelnen Mitarbeiter und von der Vision bis zur einzelnen Aufgabe.
  2. Ausgewogenheit
    In diesem Prinzip folgt der Erkenntnis, dass unter Einbezug von verschiedenen Blickwinkel (4 Perspektiven) die Ziele und Massnahmenuntereinander abgestimmt sind. Aber auch das BSC-Team sollte ausgewogen (interdisziplinär) sein.
  3. Kausalität
    Mit diesem Prinzip werden Ursachen Wirkung zwischen den einzelnen Zielen und zwischen Massnahmen und Wirkung hergestellt, visualisiert und auch danach gehandelt.
  4. Transparenz
    Dieses Prinzip stellt sicher, dass der Aufbau der BSC übersichtlich und Einfach ist und sich auf das Wesentliche konzentriert. Wie das Model eines Architekten verschafft es den nötigen Überblick und unterstützt das Verständnis des Geschäftsmodelles. Es garantiert die schnelle Identifikation von Handlungsbedarf.
  5. Kommunikation
    Kommunikation ist der Schlüsselprozess einer BSC, um die nötige Akzeptanz und Unterstützung aller Stakeholder sicherzustellen.
  6. Kongruenzprinzip
    Dieses Prinzip regelt die Delegation von Aufgaben und stellt sicher dass übertragenen Aufgaben mit den entsprechenden Kompetenzen und Verantwortungen im Einklang sind.
  7. Verbindlichkeit & Kontinuität
    Die längerfristige verbindliche Einbindung aller Organisationseinheiten und Mitarbeiter gewährleistet den anhaltenden Nutzen der BSC als strategisches Führungsinstrument. Die kontinuierliche Reflektion und Optimierung der BSC sichert die hohe Effektivität dieses Werkzeuges, auch bei veränderten Rahmenbedingungen.

Wenn Sie weitere Fragen zur BSC haben, vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch mit uns!

Kontaktperson

Stefan von Däniken, alevo ag, Associated Partner, Tel. +41 56 210 97 23 Email: vondaeniken@alevo.ch

EFQM Excellence Modell

 

 

Winning Team durch Excellence!

 

 

 

Das Managementsystem für nachhaltigen Erfolg

Heute stehen wir vor der Tatsache, dass Veränderungen in der Gesellschaft, auf dem Markt und in der Technologie zunehmend komplexer und dynamischer werden. Mit dieser Entwicklung nehmen die Risiken für Organisationen stetig zu. Das Management riskiert den Überblick zu verlieren und Fehlentscheidungen zu treffen.
Unabhängig von Branche, Grösse, Struktur oder Reifegrad brauchen Organisationen ein geeignetes Managementsystem, wenn sie erfolgreich sein wollen. Das EFQM-Modell (European Fondation for Quality Management) ist ein dynamisches und ganzheitliches Denkmodell, das Hilfestellung gibt für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwick-lung eines umfassenden Managementsystems und das aufzeigt, wo man sich auf der Reise zu Excellence befindet. Es hilft, eigene Stärken, Schwächen und Verbesserungspotenziale zu erkennen und die Unternehmensstrategie darauf auszurichten. Es besteht im Wesentlichen aus dem Grundkonzepte der Excellence und dem EFQM-Umsetzungs-Modell.

Grundkonzepte der Excellence oder die Basis des Erfolgs

Exzellente Organisationen zeichnen sich durch ähnliche Eigenschaften und Denkhaltungen aus, unabhängig von ihrem Umfeld, in dem sie tätig sind. Sie sind durch globale Benchmarks, Beobachtung sich neu entwickelnder Trends und Interviews mit Senior Managern in ganz Europa identifiziert und in den EFQM-Grundkonzepten definiert worden. Die acht Grundkonzepte beschreiben die wesentlichen Erfolgsfaktoren für Orga-nisationen.

EFQM Umsetzungs-Modell

Das EFQM-Modell für Excellence ist keine Norm, sondern eine unverbindliche Rahmenstruktur, die aus neun Kriterien besteht. Das Modell berücksichtigt die vielen Vorgehensweisen, mit denen nachhaltige Excellence in allen Leistungsaspekten erzielt werden kann. Es beruht auf folgender Prämisse: Exzellente Ergebnisse im Hinblick auf Leistung, Kunden, Mitarbeiter und Gesellschaft werden durch eine Führung erzielt, die Politik und Strategie mit Hilfe der Mitarbeiter, Partnerschaften und Ressourcen sowie der Prozesse umsetzt.

Expertenmeinung

„Es konnte gezeigt werden, dass EFQM-Betriebe mit einer breiteren Palette an eingesetzten Befähigern und Kennzahlen tatsächlich eine überlegene Performance erreichen. EFQM-Betriebe schneiden in der Qualität ihrer Produkte, in der Flexibilität, Liefertermine einhalten zu können, wie auch in der Innovationsleistung besser ab.“ Fraunhofer ISI, PI-Mitteilung Nr. 49, April 2009

Unsere Leistungen

  • Systematische Selbstbewertung und Analyse des Ist-Zustands anhand des EFQM-Modells
  • Identifizierung von kritischen Erfolgsfaktoren und Verbesserungspotentialen
  • Befähigung und Motivation der Mitarbeiter, einen substanziellen Beitrag zu Excellence zu leisteten
  • aktive Unterstützung und Begleitung während der gesamten EFQM Umsetzung

Ihr Nutzen

  • Ein ganzheitliches, ihren Bedürfnissen angepasstes Managementsystem, welches alle Führungsstufen aktiv unterstützt.
  • Gemeinsames Grundverständnis für Excellence aller Mitarbeitenden
  • Implementierung von erprobten und adäquaten Methoden und Instrumenten
  • Erfolgreicher Partner mit mehrjähriger EFQM-Erfahrung
  • Sehr hohe Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit
  • Höhere Performance, Flexibilität, Innovation und Qualität

Kontaktpersonen

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Stefan von Däniken
Associated Partner
Tel.: +41 56 210 97 23
E-Mail: vondaeniken@alevo.ch

Kontaktperson

Stefan von Däniken, alevo ag, Associated Partner, Tel. +41 56 210 97 23 Email: vondaeniken@alevo.ch

Strategie-Umsetzung und -Controlling

Die Strategieumsetzung ist die Kunst, Menschen und Unternehmen zum Erfolg zu führen.

Balanced Scorecard

Die konsequente Umsetzung und das Controlling der Unternehmensstrategie stellt für Firmen eine erfolgsrelevante Herausforderung dar. Nur eine von zehn Unternehmensstrategien wird erfolgreich umgesetzt. Die anderen neun scheitern.

Mit der Balanced Scorecard steht der Unternehmensleitung ein Instrument zur Steuerung und Kontrolle der Veränderungsprozesse und –aktivitäten zur Verfügung. Sie basiert auf der Systematik von Kaplan & Norton mit den vier Dimensionen Finanzen, Kunden, Prozesse und Lernen und Wachstum.

alevo unterstützt Sie bei der Strategieumsetzung auf der Basis der Balanced Scorecard.

Ihr Nutzen

  • Messbar:  Die Strategieumsetzung wird messbar. Die relevanten Einflussfaktoren (Treiber) sind bekannt
  • Frühwarnsystem: Die Balanced Scorecard stellt ein Frühwarnsystem dar und erlaubt Fehlentwicklungen zu erkennen und zu korrigieren
  • Projektpriorisierung: Die Projekte werden priorisiert und nur diejenigen umgesetzt, welche wirklich strategisch sind (Kosteneinsparung)
  • Kommunikationsmittel: Die Balanced Scorecard dient als Kommunikationsmittel für die Unternehmensstrategie gegenüber allen Mitarbeitern des Unternehmens
  • Kosten: Optimierung und Reduktion der Kosten
  • Verknüpfung: Verknüpfung einzelnen Projekt – Zielsetzungen mit der strategischen Ausrichtung des Unternehmens
  • „Turning into action“: Ein Hilfsmittel für die Umsetzung und Umsetzungscontrolling der Strategie („turning into action“)

Unser Vorgehen

Das Vorgehen wird individuell auf Ihre Ansprüche abgestimmt. Nachfolgend ist daher das prinzipielle Vorgehen dargestellt.

Die Balanced Scorecard kann bis auf Stufe Mitarbeiter weiterentwickelt und als individuelles Führungsinstrument verwendet werden. Dadurch ergibt sich eine konsequente Ausrichtung aller Organisationseinheiten auf die Zielsetzungen der Unternehmung.

Unsere Dienstleistungen

  • Erarbeitung und Einführung von Balanced Scorecards
  • Schulung im Bereich Balanced Scorecards
  • Prozess Begleitung & Coaching bei der Überprüfung von Balanced Scorecards

Kontaktpersonen

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Stefan von Däniken
Associated Partner
Tel.: +41 56 210 97 23
E-Mail: vondaeniken@alevo.ch

Kontaktperson

Stefan von Däniken, alevo ag, Associated Partner, Tel. +41 56 210 97 23 Email: vondaeniken@alevo.ch